Für die Österreichische Rett-Syndrom Gesellschaft (ÖRSG) ist die transparente Darstellung unserer finanziellen Mittelverwendung ein zentraler Aspekt unseres Engagements für Integrität, Vertrauenswürdigkeit und Rechenschaft. Wir verstehen unsere Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern, Förderern und der Öffentlichkeit als grundlegendes Prinzip unserer Arbeit. Aus diesem Grund verpflichten wir uns dazu, nicht nur Einblicke in die Herkunft unserer Mittel – sei es durch staatliche Unterstützung, private Spenden oder Fördermittel – zu geben, sondern auch unsere Entscheidungsfindungsprozesse und die Verwendung dieser Mittel offen zu legen.

Wir sind der Überzeugung, dass Transparenz in unserer finanziellen Berichterstattung wesentlich dazu beiträgt, das Vertrauen aller Interessensgruppen in unsere Organisation zu stärken. Dies ermöglicht es uns, gemeinsam an unserem Ziel zu arbeiten, das Leben von Menschen mit Rett-Syndrom und ihren Familien zu verbessern.

Die ÖRSG setzt sich nicht nur für finanzielle Transparenz ein, sondern auch für eine unabhängige, fachlich fundierte und ethisch geleitete Führung, um sicherzustellen, dass wir unseren Auftrag im besten Interesse unserer Gemeinschaft erfüllen.

Durch die Offenlegung unserer Finanzen verpflichten wir uns einer klaren, verantwortungsbewussten und nachhaltigen Verwaltung unserer Ressourcen. Zusammen können wir eine positive Veränderung im Leben von Menschen mit Rett-Syndrom und ihren Familien bewirken.

61 Views